In verschiedenen Aldi-Filialen in Berlin:

Fast 400 Kilo Koks in Bananenkisten gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berlin - Es ist der größte Einzelfund von Drogen in der Kriminalgeschichte Berlins: Fast 400 Kilo Koks in Bananenkisten! Doch wie ist der Stoff in Umlauf gebracht worden?

Es ist der größte Einzelfund in der Kriminalgeschichte Berlins: Laut einem Bericht der Bild-Zeitung sind am Montag in zehn Filialen des Discounters Aldi in Berlin und Brandenburg riesige Mengen Drogen gefunden worden. Das Kokain war professionell in Bananenkisten verpackt und wurde von den Mitarbeitern entdeckt, als sie die Bananen auspackten. Der Stoff wog insgesamt 386 Kilogramm und hat einen Marktwert von 15 Millionen Euro! Der bisherige "Rekord" stammte aus dem Januar 2014: Damals waren 140 Kilogramm gefunden worden!

Wie die Bild weiter schreibt, ist die Polizei derzeit dabei festzustellen, wie das Kokain in die Geschäfte gelangt ist. Vermutlich ist es über den Großmarkt in der Berliner Beusselstraße ausgeliefert worden. Außerdem wird nun die gesamte Charge des Großmarkts untersucht.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser