Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Eggenfelden/Straubing - Zwei Autofahrer sind in der Nacht zum Samstag bei einem Frontalzusammenstoß im Landkreis Rottal-Inn schwer verletzt worden, einer davon lebensgefährlich.

Wie die Polizei in Eggenfelden mitteilte, war ein 61-Jähriger mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Wagen eines 19-Jährigen zusammenstoßen. Ursprünglich hatte die Polizei dessen Alter mit 21 angegeben. Beide Fahrer wurden eingeklemmt und verletzten sich schwer. Der 61-jährige Unfallverursacher war nicht angeschnallt und musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Unfallursache war bislang unbekannt, aber die Polizei schließt nicht aus, dass der 61-Jährige betrunken fuhr. Zeugen des Unfalls waren dem Mann bereits einige Kilometer hinterhergefahren und hatten bei der Polizei vor einem in Schlangenlinien fahrenden Fahrzeug gewarnt. Noch bevor die Beamten den 61-Jährigen aus dem Verkehr ziehen konnten, war der Unfall schon geschehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser