Seit Samstag vermisst

Christina und Karin sind wieder zu Hause!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Landkreis/Brannenburg - Gute Nachrichten im Fall der beiden vermissten Teenager: Christina und Karin sind wohlbehalten zurück bei ihren Eltern! Ihr "Ausflug" endete in Italien.

UPDATE 8. Oktober, 9 Uhr

Die zwei vermissten Teenager sind wohlbehalten zurück. Wie rosenheim24.de am Mittwoch erfuhr, sind die beiden Mädchen in der Nacht zurück zu ihren Eltern gebracht worden. Ihr Ausflug endete in Bozen, wo die Polizei die Mädchen aufgriff und alle Maßnahmen für die Rückkehr der beiden Teenager in den Landkreis Rosenheim ergriff.

Bericht vom 7. Oktober:

Ein Suchaufruf über Facebook wurde seit Montag bereits über 3000 Mal geteilt: Das Foto zeigt die 14-jährige Christina und die 16-jährige Karin. Zwei Freundinnen aus dem Landkreis Rosenheim, die seit Samstag von ihren Eltern vermisst werden.

Auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte die Polizeiinspektion in Brannenburg, dass die beiden Mädchen als vermisst gemeldet wurden. Eine Fahndung wurde bereits eingeleitet. Da die beiden Mädchen Abschiedsbriefe hinterließen, kann aber ein Verbrechen ausgeschlossen werden. Es bestünde in diesem Fall auch weder Lebens-, noch Suizidgefahr - deshalb wurde von einer Öffentlichkeitsfahndung bislang abgesehen.

Fest steht aber: Die beiden Teenager werden von ihren Eltern vermisst. In ihren Abschiedsbriefen gaben sie an, ihr Leben zukünftig allein gestalten zu wollen. Aus den Briefen geht auch hervor, dass sie sich auf den Weg in Richtung Süden machen wollen.

Wer hat Christina und Karin gesehen? Hinweise dazu können bei der Polizeiinspektion Brannenburg (Tel: 08034 / 9068-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

rr/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser