Gericht: Kein sexueller Missbrauch

Zungenküsse mit Tochter nur "Grenzverletzung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Traunstein - Ein 39-jähriger Vater aus dem Landkreis Rosenheim wurde in einem Berufungsprozess vor dem Landgericht freigesprochen. Die Anklage sah das anders.

Seine damals viereinhalbjährige Tochter habe, mit seinem Einverständnis, an seinem erigierten Penis hantiert. Außerdem habe er dem Kleinkind zwei Zungenküsse gegeben, lautete der Vorwurf gegen den Mann.

Vor dem Schöffengericht wurde er dafür im April 2013 zu einer Strafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Im Berufungsprozess vor dem Landgericht erwirkte er nun aber einen Freispruch, berichtet das OVB am Freitag.

Das Gericht konnte zwar "Grenzverletzungen" erkennen, die "Erheblichkeitsschwelle" für sexuellen Missbrauch sei aber nicht überschritten worden.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser