Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall bei Zeitlofs

Biker stößt frontal mit Auto zusammen und stirbt

Ein Motorradfahrer starb am Sonntag im Landkreis Bad Kissingen. (Symbolbild)
+
Ein Motorradfahrer starb am Sonntag im Landkreis Bad Kissingen. (Symbolbild)

Bei einem schweren Unfall im Landkreis Bad Kissingen ist am Sonntag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der Biker war mit einem Wagen kollidiert.

Zeitlofs - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken mit einem Auto zusammengestoßen und gestorben. Der 80-Jährige sei mit seinem Motorrad am Sonntag bei Zeitlofs (Landkreis Bad Kissingen) aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit dem Auto kollidiert, teilte die Polizei mit. Er starb noch an der Unfallstelle. 

Die beiden Motorradfahrer, mit denen der Senior unterwegs war, erlitten einen Schock, ebenso die fünf Menschen im Auto. An dessen Steuer saß eine 29-Jährige.

Nahe Passau war am Sonntag eine Fußgängerin ums Leben gekommen. Sie starb vor den Augen ihres Mannes. 

dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion