Nach Flucht durch Bach

Zahnspange überführt Pizzadiebe (16 und 17) in Rosenheim

Rosenheim - Mit der guten Beobachtungsgabe des Pizzaboten und der Hartnäckigkeit der Polizeibeamten hatten zwei Jugendliche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wohl nicht gerechnet.

Gegen 22.30 Uhr war ein Pizzalieferant in den Kaltmühlweg in Rosenheim beordert worden, um dort vier Pizzas abzuliefern. Dort angekommen, sprach ihn ein junger Mann an, begutachtete die Pizzas und flüchtete in einem günstigen Moment damit. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnte der Geschädigte allerdings eine sehr detaillierte Beschreibung des Täters abgeben, unter anderem war ihm dessen Zahnspange aufgefallen. 

Gegen 2.30 Uhr wollte eine Polizeistreife in der Arnulfstraße 2 Fußgänger kontrollieren, die jedoch sofort die Flucht ergriffen, in ein nahes Waldgebiet liefen und letztlich in einen Bach sprangen. Im Zuge der ansschließenden Fahndung und weil die beiden wohl Angst bekamen und selber die Polizei riefen, konnten sie gegen 3 Uhr in Aising angetroffen werden. Sofort fiel den Beamten bei dem 17-jährigen Rosenheimer die große Übereinstimmung bei der Personenbeschreibung auf, auffallend war zudem die Zahnspange.

Nach anfänglichem Leugnen gestand er, dass er und sein 16-jähriger Freund aus Raubling die Pizzas bestellt und dann mitgenommen hatten ohne zu bezahlen. Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden wieder entlassen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser