Yvonne darf wieder Frischluft schnuppern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gut Aiderbichl-Gründer Michael Aufhauser mit seiner Lieblingskuh

Deggendorf - Deutschlands berühmteste Kuh durfte am Sonntag nach 72 Tagen Stall-Stehen endlich wieder in die Natur hinaus. Für Zuschauer nicht zu übersehen: Yvonne war begeistert.

"Die Yvonne hat mit Sicherheit sehr sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet", so Britta Freitag von Gut Aiderbichl. "Mit riesigen Sprüngen hat sie gezeigt, dass sie wieder da ist." Herumgesprungen sei Yvonne wie der reinste Wildfang und habe die Zuschauer mit ihren Bocksprüngen ganz schön beeindruckt!

Yvonnes erster Freigang

Nun ja, temperamentvoll war sie ja schon immer, unsere Yvonne, was ja auch damals bei ihrer Rettungsaktion nicht zu übersehen war.

Yvonnes temperamentvolle Rettungsaktion

Kuh Yvonne: Und sie haben sie doch gefangen!

Und das hat sich offenbar auch in der 72-tägigen Stallhaft nicht geändert. Mit von der Partie bei dem Freigang waren auch ihr Sohn Friesi und ihre Schwester Waltraud.

So gerne Yvonne offenbar auf dem Koppen herumspingt, die Zeit im Stall war notwendig. Denn: "Ein Wiederkäuer, der wochenlang unbeaufsichtigt in einem Wald umhergeirrt ist, wird vor dem EU-Seuchengesetz nicht mehr als gesund angesehen", so Freitag. Daher war die Beobachtungszeit für die Waldkuh Pflicht.

Aber jetzt hat sie's ja überstanden! Amtlich genehmigt konnte Yvonne ihrem Temperament endlich wieder freien Lauf lassen.

ds

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser