+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Der Winterdienst ist schon bereit

Rosenheim - Eine Woche vor dem meteorologischen Winteranfang gehen die Temperaturen weiter zurück: die Prognose für die nächsten Tage.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in München schneite es oberhalb von 600 bis 800 Metern. Da der Boden noch zu warm ist, blieb der Schnee jedoch nicht lange liegen. In den kommenden Tagen soll es nach Vorhersagen der Meteorologen kälter werden. In weiten Teilen Bayerns muss tagsüber bei Werten um den Gefrierpunkt mit Dauerfrost gerechnet werden. Die Schneefallgrenze sinke zwar, große Mengen an Schnee seien zunächst aber nicht zu erwarten.

Schön im Schnee: So entzückend sind die deutschen Wintersport-Damen

Die Bürger im Landkreis müssen ab Dienstag nicht mit schneebedeckten Straßen rechnen. Das sagt der Leiter des Winterdienstes vom Baubetriebshofes Rosenheim, Robert Lippolt auf Nachfrage unseres Senders. Schnee- und Schneematsch seien möglich, aber kein bleibender Schnee. Deshalb dürfte es morgen für Autofahrer zu keinen größeren Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Streufahrzeuge stehen trotzdem für Brücken und Steigungsstrecken bereit, sagt Lippolt. An diesen Stellen könnte es trotzdem glatt werden.

Radio Charivari/dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser