Die Wetteraussichten für die nächsten Tage:

Kommt ab Mittwoch die große Hitzewelle?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Nach einem wechselhaften Samstag könnte es wettermäßig in den nächsten Tagen steil bergauf gehen. Nächstes Wochenende könnte sogar eine "magische" Marke erreicht werden:

Da rollt nächste Wochen in Sachen Hochsommer offenbar etwas Großes auf uns zu - vielleicht sogar zu groß? Der erste meteorlogische Sommermonat Juni weist eine bisher sehr bescheidene Bilanz auf. Verglichen mit dem Mittel der vergangenen 30 Jahre ist der Monat sogar etwas zu kalt, im Norden sogar deutlich zu kühl! In den vergangenen Wochen gab es sogar an mehreren Tagen Bodenfrost.

Doch dieser Sommer scheint es in sich zu haben oder es ist einfach nur ein klein wenig verrückt. Anders ist es kaum zu erklären, dass uns nun ab Dienstag/Mittwoch ein massiver Hitzeangriff direkt aus der Sahara bevorsteht. In Frankreich geht es Richtung 40 Grad und teilweise darüber, selbst in London dürfte dann mehrmals die 30-Grad-Marke fallen.

Und bei uns: Da steht nach den aktuellen Berechnungen eine Hitzewelle vor der Tür die diesen Namen auch laut amtlicher Definition tatsächlich verdient. Mindestens 5 Tage am Stück mit verbreiteten Höchstwerten von über 30 Grad.

"Das Kriterium einer Hitzewelle dürften die Tage ab Dienstag durchaus erfüllen. Direkt aus der Sahara strömt heiße Luft nach Europa und treibt die Temperaturen deutlich in die Höhe. Ab Mittwoch können lokal über 35 Grad erreicht werden, zum ersten Juli-Wochenende könnten sich die Spitzenwerte sogar der 40-Grad-Marke nähern. Damit zeigen gleich mehrere führende Wettermodelle heute morgen ein Hochsommer-Szenario, wie es das US-Wettermodell bereits am vergangenen Montag zeigte", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Erstmal müssen wir allerdings einen sehr wechselhaften und auch gewittrigen Samstag überstehen. Lokal drohen morgen sogar Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Den Tag könnte man daher  ideal nutzen um für die nächste Woche sein Getränkelager aufzufüllen oder sich noch schnell einen Ventilator oder eine Klimaanlage zu besorgen.

Die Aussichten:

- Samstag: 22 bis 28 Grad, Achtung Unwettergefahr, immer wieder heftige Schauer und Gewitter.

- Sonntag: im Nordosten noch Schauer, sonst schön, 18 bis 26 Grad.

- Montag: 24 bis 30 Grad, Schauer an der See möglich, sonst schon sehr freundlich.

- Dienstag: 23 bis 32 Grad, viel Sonne, nur im Norden noch Schauer möglich.

- Mittwoch: 24 bis 36 Grad heiß, trocken und viel Sonne.

- Donnerstag: viel Sonne, 26 bis 37 Grad.

- Freitag: sonnig und trocken, 28 bis 37 Grad.

- Samstag: weiterhin Hitze und Sonne, 28 bis 39 Grad.

- Sonntag: heiß, 29 bis 39 Grad, später im Westen Gewitter möglich, örtlich Unwetter.

"Wenn das also der Trend für die nächsten Wochen sein soll, dann könnte das extrem hitzig, aber auch gefährlich werden. Es gibt sicherlich nicht wenige Menschen, die sich über tolles und heißes Badewetter freuen. Man sollte aber immer bedenken, diese Temperaturen stellen den Kreislauf auf eine enorme Belastung. Es wäre nicht die erste Hitzewelle die Todesopfer fordert. Denke wir etwa an ältere Menschen, Menschen die unter dem Dach wohnen – ohne Klimaanlage, Menschen die bei dem Wetter draußen im Freien arbeiten müssen. Da gibt es eine Menge Schattenseiten", gibt Wetterexperte Jung zu bedenken.

Pressemeldung wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser