Sanierung der Hütte auf dem Hochries bis 2019 geplant

Finanzierung der Riesenhütte hängt am seidenen Faden

+
Die Riesenhütte bedarf einer Generalsanierung.

Frasdorf - Die Finanzierung der Sanierung der Riesenhütte auf dem Hochries hängt möglicherweise "am seidenen Faden".

Wegen Problemen bei Brandschutz und Elektrik ist die Riesenhütte im Hochriesgebiet ist nach wie vor wegen Generalsanierungsbedarfs geschlossen. Die Hoffnung bei der Sektion Oberland des Alpenvereins war, dass eine Generalsanierung ab 2019 und Wiedereröffnung 2020 oder 2021 möglich sei. Die Finanzierung für die 2,4-Millionen Euro teure Sanierung ist bislang gesichert, hängt aber am seidenen Faden, so Radio Charivari.

Denn im September steht für die Sektion Oberland mit der umfangreichen Sanierung der denkmalgeschützten Falkenhütte im Karwendel ein Großprojekt an. Hierfür sind 6,4 Millionen Euro angesetzt. Sollten aufgrund des Wetters oder anderer unvorhersehbarer Einflüsse die Kosten für die Falkenhütte steigen, wäre die Finanzierung der Riesenhüttensanierung gefährdet, so der Radiosender.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser