Wechselhaft und wieder kälter

+

Landkreis - Nebel, Sonne, Wolken, Regen - das Wetter hält in den nächsten Tagen allerhand Abwechslung bereit! Es wird allerdings kurzzeitig auch wieder kälter.

Am Rande eines Hochdruckgebietes über Südosteuropa verbleibt Bayern im Bereich milder und meist trockener, bodennah aber teils feuchter Luft. Sonntagmittag und am Nachmittag ist es teils sonnig, teils wolkig, dabei bleibt es warnungsfrei.In der Nacht zum Montag bildet sich häufiger Nebel und stellenweise kann es auch wieder Glätte durch Reif und überfrorene Nässe geben. Nachdem sich der Nebel am Vormittag aufgelöst hat, sind auch am Montag tagsüber keine Warnungen mehr erforderlich.

Informationen über die an den Flüssen nach wie vor bestehende Hochwassergefahr sind vom Hochwassernachrichtendienst des Landes Bayern sin hier erhältlich: www.hnd.bayern.de

Sonntagmittag ziehen vor allem über den Osten noch teils dichtere Wolkenfelder hinweg, gebietsweise hält sich auch noch Hochnebel. Sonst scheint die Sonne. Am Nachmittag lockern die Wolken zunehmend auf und es wird verbreitet recht sonnig. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 5 und 10 Grad, im Alpenvorland werden auch stellenweise bis zu 14 Grad erreicht. Der Wind weht meist nur schwach aus Südwest bis Südost. In der Nacht zum Montag ist der Himmel teils klar, vielerorts bilden sich aber Nebel- und Hochnebelfelder. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 Grad am Untermain und -4 Grad in einigen Alpen- und Bayerwaldtälern.

Vorhersage für Montag

Am Montag hält sich gebietsweise zäher Nebel, ansonsten scheint häufig die Sonne. Nachmittags ziehen ins nördliche Franken dichtere Wolken, es bleibt aber trocken. Bei Dauernebel werden knapp 0 Grad erreicht, sonst liegen die Höchstwerte zwischen 4 und 12 Grad, am mildesten wird es erneut im südlichen Alpenvorland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Südost. In der Nacht zum Dienstag ziehen vor allem nördlich der Donau vorübergehend dichte Wolkenfelder durch, Regen fällt aber kaum. Weiter südlich bleibt es locker bewölkt, örtlich bildet sich Nebel. Die Luft kühlt sich auf 5 Grad am Main und bis -3 Grad in einigen Alpentälern ab.

Vorhersage für Dienstag

 

Am Dienstag ist es unterschiedlich, im Norden teils auch stark bewölkt, hier können örtlich ein paar Regentropfen fallen, meist bleibt es aber trocken. Vor allem an den Alpen und im Alpenvorland scheint im Tagesverlauf auch länger die Sonne. In Franken werden die Wolken abends dichter. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 9 Grad. Der Wind weht schwach, zeitweise mäßig um Südost.In der Nacht zum Mittwoch setzt in Nordbayern von Nordwesten her leichter Regen ein, der später im höheren Bergland in Schnee übergeht. Etwa von der Donau an südwärts bleibt es noch meist trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad am Untermain und -2 Grad an den Alpen.

Vorhersage für Mittwoch

Am Mittwoch beginnt es im Tagesverlauf auch südlich der Donau leicht zu regnen, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf 600 bis 700 m. In Nordbayern hört es bis mittags weitgehend auf zu regnen und zu schneien. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest.In der Nacht zum Donnerstag fällt nördlich der Donau kaum noch Schnee und die Wolken lockern auf. Weiter südlich schneit es leicht, an den Alpen auch mäßig. Die Temperatur sinkt auf 1 bis -4 Grad, verbreitet kann es glatt werden.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser