Wetteraussichten für die Region

Bringt ein „Hurrikan“ noch einmal eine richtige „Warmluftdüse“ zum Oktober-Finale?

Landkreis - Wie bereits angekündigt, hat die Warmluft auch in der Region voll eingeschlagen. Teilweise konnten Höchstwerte von über 20 Grad gemessen werden. Am Wochenende könnte besonders der Sonntag zu einem goldenen Oktobertag werden.

In der nächsten Woche gehen die Temperaturen tendenziell etwas nach unten, von Montag auf Dienstag kommt zudem Hurrikan „Epsilon“ nach Europa gezogen. Dieser könnte vor allem über die britischen Inseln fegen.

Dieses Orkantief könnte noch einen weiteren Effekt mit sich bringen. „Epsilon, so heißt der Hurrikan, saugt aus Südwesten wieder warme Luftmassen Richtung Deutschland und die kommen am letzten Oktobertag dann wohl bei uns an. Da ist Halloween und auch Allerheiligen kann es recht warm werden. Top-Werte bis 17 oder 18 Grad sind dann wieder drin. Statt Winterwetter oder Frühwinterluft gibt es nochmal die Warmluftdüse für Deutschland und Mitteleuropa“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).


Die Aussichten für die nächsten Tage:

  • Sonntag: 16 bis 22 Grad, im Nordwesten Regen, sonst ein schöner Oktobertag
  • Montag: 7 bis 15 Grad, viele Wolken, kühl und Regen
  • Dienstag: 9 bis 14 Grad, trocken, kaum noch Regen, etwas Sonne
  • Mittwoch: 12 bis 17 Grad, wieder spürbar wärmer, teilweise Sonnenschein

Die Aussichten für die Region im Detail:

  • Landkreis Rosenheim: Nach einem sonnigen Sonntag gesellen sich beim Wetter in der Region Rosenheim im weiteren Verlauf ein paar Wolken dazu. Dabei treten am Montag Schauer auf, am Dienstag regnet es zeitweise. Von 18 Grad am Sonntag gehen die Höchstwerte in der Region Rosenheim auf 8 Grad am Dienstag zurück. Am Montag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Rosenheim).
  • Landkreis Traunstein: Während sich das Wetter am Sonntag noch sonnig zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Traunstein nachfolgend insgesamt zu. Am Montag muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden, am Dienstag regnet es zeitweise. Es wird kälter in der Region Traunstein: Von 17 Grad am Montag gehen die Höchstwerte auf 7 Grad am Dienstag zurück. Am Montag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.(Wetter Traunstein).
  • Landkreis Berchtesgadener Land: Während sich das Wetter am Sonntag noch sonnig zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Bad Reichenhall nachfolgend insgesamt zu. Am Montag muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden, am Dienstag regnet es zeitweise. Es wird kälter in der Region Bad Reichenhall: Von 17 Grad am Sonntag gehen die Höchstwerte auf 8 Grad am Dienstag zurück (Wetter Berchtesgadener Land).
  • Landkreise Mühldorf/Altötting: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Mühldorf zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Dienstag dann bedeckt. Dabei muss am Montag und Dienstag mit Regen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen gehen in der Region Mühldorf von 16 Grad am Sonntag auf 9 Grad am Dienstag zurück. Am Montag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Mühldorf).

Erster Wetter-Trend für November erkennbar

Übrigens: Der Trend in den November hinein zeigt weiterhin vielfach mildes Wetter, aber auch kühle Luftmassen haben zeitweise eine Chance, werden aber meist schnell wieder abgedrängt.

mw/aic (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © wetter.net/dpa (Montage)

Kommentare