78-Jähriger rast in Linienbus

Soyen - Dass ein Linienbus vor ihm bremste, merkte ein 78-Jähriger zu spät. Das Ganze hatte schwerwiegende Folgen: Der Mann musste mit dem Heli abgeholt werden.

Ein 78-Jähriger aus Soyen befuhr am Montag, den 8. Juli, gegen 16.30 Uhr, mit seinem VW die Gemeinde Straße von Strohreit in Richtung Soyen. An der Bushaltestelle Zuhr/Maierhof bemerkte er zu spät, dass vor ihm in seiner Fahrtrichtung ein Linienbus mit gesetztem Warnblinklicht angehalten hatte und fuhr auf.

Der Autofahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen ins Klinikum Rosenheim geflogen. Im Bus wurde niemand verletzt. Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 2000 Euro. Der Schaden am Bus beträgt circa 10.000 Euro. Am Unfallort war die Feuerwehr Soyen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser