Vorerst kein WLAN in Veolia-Zügen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Veolia, der zukünftige Betreiber der Bahnstrecke Salzburg-München, wird vorerst kein WLAN in seinen Zügen anbieten.

O-Ton Axel Sondermann:

O-Ton

Man sei zwar interessiert daran, den Fahrgästen Internet im Zug anzubieten, bisher habe man aber technische Schwierigkeiten bei der Umsetzung, so Axel Sondermann, der Regionalleiter Süd von Veolia. Er bestätigte gegenüber Radio Charivari aber ein grundsätzliches Interesse an der Bereitstellung von mobilem Internet. In Veolia-Fernbussen gäbe es sogar kostenloses WLAN.

Lesen Sie auch:

Ab Dezember lösen 35 fabrikneue Züge die roten Regionalbahnen der Bahn ab, die bisher auf der Strecke unterwegs sind. Veolia bekam den Zuschlag für die Strecke unter anderem, weil sie Direktverbindungen anbieten will, das die deutsche Bahn bisher nur mit den teureren ICEs und ECs macht.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser