Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Verletzte auf Staatsstraße

Von der Koppel geflüchtet: Pferd bei Unfall getötet

Vier Pferde flüchteten am Dienstag von ihrer Koppel. Ein Pferd wurde dabei bei einem Unfall getötet, drei Personen verletzt. Nun läuft die Suche nach den anderen Tieren.

Update 30.Januar, 12.20 Uhr:

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte die Tiere am Vormittag auf einer Wiese - eine Bekannte der Halterin fing die Pferde schließlich ein.

Geflüchtetes Pferd verursacht Unfall

Höchstädt a. d. Donau - In Schwaben ist ein von einer Koppel entkommendes Pferd bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Das Tier war am späten Dienstagnachmittag mit drei weiteren Pferden entlaufen und auf einer Staatsstraße in Höchstädt (Kreis Dillingen) von drei Autos erfasst worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wurden drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Zwei der entlaufenen Pferde waren am Mittwoch weiterhin vermisst. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen nach den Tieren.

dpa/lby 

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Kommentare