Feuer in Garmisch-Partenkirchen

Elf Verletzte bei Brand eines Wohnhauses

Garmisch-Partenkirchen - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Garmisch-Partenkirchen sind in der Nacht zum Sonntag elf Menschen teilweise schwer verletzt worden.

Der Schaden beträgt rund 150.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen gegen 3.20 Uhr in der Erdgeschosswohnung aus. Die 59 Jahre alte Bewohnerin rettete sich trotz schwerer Brandverletzungen ins Freie und alarmierte die Feuerwehr. Zehn weitere Anwohner, darunter drei kleine Kinder, erlitten Rauchgasvergiftungen, einige von ihnen mussten von den Rettern aus dem Gebäude befreit werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ursache des Brandes dürfte den Angaben nach ein technischer Defekt gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser