Auto rast in Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning/B20 - Ein 39-jähriger Autofahrer ist am Dienstag in den Gegenverkehr gerast und mit zwei Autos frontal zusammengeprallt. Vier Personen, darunter ein Kind (9), wurden dabei verletzt.

Am Dienstagnachmittag, gegen 16 Uhr, ist es auf der B20 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 39-jähriger Simbacher kam aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal und ungebremst mit zwei Fahrzeugen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich eines der Fahrzeuge und blieb auf dem Dach liegen. Der 39-jährige Unfallverursacher wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften mit einer Spreizschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Danach wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Traunsteiner Krankenhaus gebracht.

Schwerer Unfall bei Tittmoning

Die anderen Unfallbeteiligten, ein Mann aus Petting und ein Familienvater mit seinem neunjährigen Sohn aus Garching, wurden mit leichten Verletzungen in die Krankenhäuser Burghausen und Fridolfing gebracht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 18.000 Euro. Die B20 war zur Unfallaufnahme für ca. 1,5 Stunden komplett gesperrt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser