B15neu: Mit Unterschriften für den Trassenbau

Rosenheim - Die B15neu ist und bleibt Gesprächsthema: Nach der Verkehrskonferenz mit Innenminister Joachim Herrmann hat die Initiative PRO B15neu eine Unterschriftenaktion gestartet:

Auf der Verkehrskonferenz in Rosenheim hat Innenminister Joachim Herrmann die wichtigsten Infrastrukturprojekte Südostbayerns mit Bürgermeistern und Mandatsträgern besprochen. Für die B15 neu wünscht er sich eine neue Trassenführung südlich der A94 und einen umfassenden Dialog mit Politikern und Betroffenen in der Region. Er bekräftigte dabei das Ziel, die gesamte Strecke von Regensburg bis Rosenheim auszubauen. Der Initiative PRO B15neu ist vor allem ein zukunftssicherer vierspuriger Ausbau der Strecke wichtig.

„Wir fühlen uns einmal mehr bestätigt durch die Äußerung von Innenminister Herrmann, der sich für den Weiterbau der B15 neu von Regensburg bis Rosenheim ausspricht. Schon jetzt ist die Unterstützung für das Projekt in der Bevölkerung groß, dennoch unterstreichen wir unsere Bereitschaft zum Dialog zur Verbesserung der Trassenführung,“ erläutert Dr. Tobias Nickel die Position der Initiative PRO B15neu.

Eine zwingende Notwendigkeit hingegen ist der komplett vierspurige Ausbau der B15 neu. Die Verkehrsprognosen für Bayern zeigen allein zwischen 2007 und 2025 eine Zunahme des Straßengüterverkehrsaufkommens um 30,8 Prozent. Dies schreibt den Trend der vergangenen Jahrzehnte fort.

Da der Baubeginn für den Abschnitt zwischen A94 und Rosenheim erst nach 2030 erwartet wird, ist es besonders wichtig, die Straße bereits jetzt für das zukünftige Verkehrsaufkommen passend zu planen. „Die B15 neu muss für künftige Generationen leistungsfähig genug sein, damit Bayern ein moderner und attraktiver Wirtschaftsstandort bleibt – ein dreispuriger Ausbau wird dem nicht gerecht. Nur eine gute Infrastruktur sichert die Chancen für unsere Kinder und Enkelkinder,“ schildert Dr. Tobias Nickel seine Motivation für den Bau der B15 neu.

Um ein politisches Signal zu setzen und den Bürgern die Möglichkeit zu geben sich einzubringen, hat die Initiative PRO B15neu eine Unterschriftenkampagne gestartet. Diese ist mit großem Erfolg angelaufen – viele Ehrenamtliche engagieren sich und sammeln unermüdlich Unterschriften, um zu zeigen, dass die Bürger hinter dem Bau der Bundesstraße stehen.

Ob am Infostand, per Postkarte oder auf der Website der Initiative: Für jeden gibt es eine passende Möglichkeit sich Gehör zu verschaffen. Unter www.pro-b15neu.dekann jeder online seine Unterschrift leisten und damit für den Weiterbau der B15 neu eintreten.

Pressemeldung Initiative PRO B15neu

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser