Landkreis Landhut

Mit "Scary-Movie-Maske": Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden

+

Velden/Landshut - Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren am Dienstagabend bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Aral-Tankstelle in Velden an der Vils im Einsatz. Jetzt liegt eine Täterbeschreibung vor.

UPDATE, 6.40 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am späten Dienstagabend wurde die Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße durch einen bislang unbekannten Täter überfallen.


Der vermummte männliche Täter betrat gegen 21.15 Uhr den Kassenraum. Er begab sich sofort hinter den Verkaufstresen und bedrohte die allein anwesende 19-jährige Kassenkraft mit einem Messer. Nachdem diese die Kasse öffnen musste, entnahm der Täter daraus Bargeld in noch nicht bekannter Höhe (vermutlich im dreistelligen Bereich). Anschließend flüchtete er zu Fuß vom Tatort Richtung Stadtmitte.

Durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern in Straubing wurden unverzüglich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ausgelöst, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war. Diese verliefen bisher ergebnislos.


Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, maskiert mit sog. "Scary-Movie-Maske", ca. 165 cm groß, normale Figur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli und einer schwarzen Hose. Er sprach Englisch mit bayerischen Einschlag.

Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Wem sind im Umfeld der Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise auf den Täter geben? Hinweise bitte an die Kripo Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Niederbayern

UPDATE, Mittwoch, 5.25 Uhr: Bilder und nähere Informationen von vor Ort

Ein maskierter Täter, bewaffnet mit einem Messer, habe am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr, die Aral Tankstelle in der Landshuter Straße in Velden/Vils betreen. Er habe das Tankstellenpersonal dazu gezwungen, die Kasse zu öffnen und habe einen dreistelligen Eurobetrag aus dieser erbeutet. Anschließend sei der Täter zu Fuß in Richtung Marktplatz geflüchtet. 

Umgehend wurde durch die Polizei eine Nahbereichsfahndung eingeleitet. Mit einem Polizeihubschrauber wurde die Umgebung abgesucht. Ebenso kam ein Polizeihund zum Einsatz um eine mögliche Spur des Täters aufzunehmen. Noch am Abend wurde mit der Spurensicherung in der Tankstelle begonnen.

Augenscheinlich passe dieser Überfall in eine derzeit stattfindende Serie von Überfällen im Bereich der Polizeiinspektion Vilsbiburg. Dies wäre nun der dritte Tankstellenüberfall in diesem Gebiet.

Bewaffneter Überfall in Tankstelle im Landkreis Landshut

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Velden © fib/DG

Erstmeldung

An der ARAL-Tankstelle in Velden an der Vils kam es am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall. Es sind mehrere Polizeistreifen, sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

*Weitere Informationen folgen.*

fib/DG

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare