Unfall Höhe Hofoldinger Forst

Lkw mit 24-Tonnen Obst kippt auf A8 um - Stauungen vorbei

+
Unfall A8 Kreuz München Süd
  • schließen
  • Julia Volkenand
    Julia Volkenand
    schließen

Hofoldinger Forst - Gegen 6.30 Uhr ereignete sich auf der A8 zwischen Hofoldinger Forst und dem Autobahnkreuz München Süd ein Unfall. Die Stauungen sind seit etwa 22 Uhr aufgehoben.++ Aktuelle Verkehrsmeldungen ++

Update, 22.30 Uhr - Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Die Sperrungen der beiden linken Fahrstreifen Richtung München bzw. Salzburg sind soeben aufgehoben worden. Die beschädigten Mittelleitplankenfelder wurden ausgetauscht. Keine Stauungen mehr Richtung Salzburg.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchhen

Update, 20.45 - Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Der verunfallte Sattelzug wurde geborgen. Derzeit sind nur noch die beiden linken Fahrstreifen, Fahrtrichtung München/Salzburg an der Unfallstelle gesperrt, da die Leitplankenreparatur noch bis circa 22 Uhr dauert wird.

Der Stau in Fahrtrichtung München hat sich aufgelöst, nur noch in Fahrtrichtung Salzburg kommt es noch zu kleineren Stauungen.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchhen

Update, 17.49 Uhr - Zahlreiche Gaffer filmen Unfallstelle

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind in Fahrtrichtung München immer noch drei Fahrstreifen gesperrt. Der Rückstau hat sich aber auf etwa vier Kilometern verkürzt. 

In Fahrtrichtung Salzburg ist noch ein Fahrstreifen gesperrt, dort gibt es Rückstau auf der A8 bis fast zur Anschlussstelle Taufkirchen Ost sowie auf den Zubringern von der A99 und der A995. Der Lkw wurde mittlerweile aufgestellt, die Verbringung von der Unfallstelle gestaltet sich aber wegen defekter Reifen schwierig. 

Die Autobahnmeisterei hat bereits Firmen mit der Reparatur der defekten Mittelschutzplanke beauftragt. Es sind bereits drei Arbeitstrupps vor Ort, die die zerstörten Elemente entfernen und durch neue Elemente ersetzen. Erdreich musste nicht ausgebaggert werden, der Dieseltank des Lkw hat dicht gehalten. Die Arbeiten an der Unfallstelle können sich noch in die Nacht hinein hinziehen. 

Während der ganzen Zeit wurden von den vor Ort befindlichen Polizeibeamten Gaffer und diejenigen, die mit Handys filmten oder fotografierten, ebenfalls fotografiert oder teilweise sofort zur Rechenschaft gezogen. 

Obwohl die Aufnahmen noch nicht ausgewertet sind, rechnen wir mit einer Anzahl von Beanstandungen im dreistelligen Bereich.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Update, 16.10 Uhr - Verkehrsbeeinträchtigungen bis circa 20 Uhr

Wie bayerninfo.de vermeldet, sollen die Aufräumarbeiten noch bis in den späten Abend andauern. Eine uneingeschränkte Nutzung der A8 in beiden Richtungen ist erst gegen 20 Uhr zu erwarten. Nach wie vor sind in Fahrtrichtung München drei von fünf Spuren gesperrt. In der Gegenrichtung bleibt die linke Spur gesperrt. 

Update, 14.54 Uhr - kurzfristige Totalsperrung 

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Umladung der Ware abgeschlossen. Mit der Bergung wurde bereits begonnen. 

Es muss in nächster Zeit mit einer kurzfristigen Totalsperrung gerechnet werden. Derzeit wird der Verkehr in Fahrtrichtung München zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Trotzdem gibt es einen Rückstau von etwa 10 Kilometern.

Unfall auf der A8 zwischen Hofoldinger Forst und Autobahnkreuz München Süd

Die Behinderungen auf der A8 werden deutlich länger andauern als zu Beginn noch angedacht. 

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Update, 14.40 Uhr - Weiterhin Chaos auf der A8

Wie ein Sprecher der Verkehrspolizei Holzkirchen gegenüber rosenheim24.de erklärte, bleiben auf der A8 in Fahrtrichtung München zwischen dem Hofoldinger Forst und Kreuz München-Süd drei von fünf Fahrspuren bis auf Weiteres gesperrt. 

Empfohlene Umleitung: Richtung München über Hofolding, Brunnthal, Kirchstockach, Neukirchstockach und B471.

In der Gegenrichtung kann eine von vier Spuren weiterhin nicht befahren werden.  

Die Fahrbahnverengungen sorgen für kilometerlange Stauungen.

Update, 13 Uhr - Jetzt beginnt die Bergung

Die Löschung der Ladung des havarierten Sattelzugs ist fast abgeschlossen, die Bergungsmaßnahmen werden dann in Kürze folgen. Mittlerweile wird auch schon die beschädigte Mittelleitplanke ausgetauscht und neu installiert.

Leider wurden wieder reihenweise sensationslustige Fotografen, welche Fotos der Unfallstelle aus ihren Fahrzeugen heraus fertigten, registriert. Diese werden demnächst Post von der Polizei bekommen.

Die vorherigen Sperrungen bleiben noch bestehen, die Stauungen leider damit auch.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Update, 10.20 Uhr - Autobahn noch stundenlang gesperrt

Da der Sattelzug mit 24 Tonnen Kiwis beladen war, muss zur Bergung die Ladung erst gelöscht werden. Dafür ist zurzeit das THW München vor Ort und übernimmt diese Aufgabe.

Es wird noch etwa  vier Stunden die Sperrung der 4 Fahrstreifen in Fahrtrichtung München aufrechterhalten. Richtung Salzburg bleiben zwei Fahrstreifen gesperrt. Anschließend wird der Sattelzug mittels Mobilkran aufgestellt und abtransportiert.

An dem Unfall waren ein VW Golf und der Sattelzug beteiligt. Etwa acht weitere Autofahrer, welche in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs waren, fuhren über diverse Fahrzeugteile.

Der Lastwagenfahrer wurde mittelschwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Nach Angaben der Autobahnpolizei Holzkirchen ist noch unklar, wie lange sich die Staus hinziehen werden.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Holzkirchen

Update, 9.10 Uhr - THW vor Ort - Behinderungen werden noch etwa zwei Stunden andauern

Nach Informationen der Autobahnpolizei Holzkirchen hatte der Lastwagen Kiwis transportiert, die auf der Straße liegen. Zur Zeit ist der THW vor Ort, um die Kiwis umzuladen. Außerdem laufen die Abschleppmaßnahmen. Da der Lastwagen auf der Seite liegt, muss er zunächst aufgerichtet werden.

In Fahrrichtung München sind zurzeit vier Spuren gesperrt. Nach Salzburg dagegen nur zwei Streifen. Die Polizei schätzt, dass die Arbeiten noch in etwa eineinhalb bis zwei Stunden andauern werden. 

Laut der Autobahnpolizei Holzkirchen gibt es nur eine leichtverletzte Person.

Update, 8.45 Uhr - Verkehrsbehinderungen den gesamten Vormittag

Auf der A8 Richtung München staut es sich aufgrund des Unfalls mit einem Lastwagen und mehreren Autos bis Holzkirchen. Die Bergung des Unfalls wird den gesamten Vormittag andauern. Die Polizei schätzt, dass die Strecke gegen 13 Uhr wieder freigegeben werden kann.

Update, 7.45 Uhr - A8 Richtung München gesperrt

Zwischen dem Hofoldinger Forst und dem Autobahnkreuz München Süd ereignete sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Lastwagen und wohl mehreren Autos. Der Lkw durchbrach laut ersten Informationen die Mittelleitplanke und kippte um.

Die Fahrbahn Richtung München ist aufgrund verlorener Ladung und Gefahr durch Fahrzeugteile komplett gesperrt. Die Polizei empfiehlt die Umleitung Richtung München über Hofolding, Brunnthal, Kirchstockach, Neukirchstockach und B471.

Auch in Richtung Salzburg kommt es zu erheblichen Behinderungen. Aufgrund von Gegenständen auf der Fahrbahn ist nur der rechte Fahrstreifen befahrbar. 

Erstmeldung

Am Donnerstagmorgen um 6.30 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A8, zwischen der Anschlussstelle Hofoldinger Forst und dem Autobahnkreuz München Süd in Fahrtrichtung München ein schwerer Verkehrsunfall.

Wie die Einsatzzentrale der Polizei Rosenheim mitteilt, soll ein Lastkraftwagen umgestürzt sein und die Mittelleitplanke durchschlagen haben. Mehrere Autos sollen in beiden Fahrtrichtungen beteiligt sein.

Ein Großaufgebot von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizei ist zur Unfallstelle unterwegs. Es gibt bereits größere Verkehrsbehinderungen, da mehrere Fahrspuren in beiden Richtungen betroffen sind. Über Verletzte ist derzeit nichts bekannt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT