Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Personen verletzt

Unfall auf der A94 bei Pastetten: Auto schleudert mehrmals gegen Betongleitwand

Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
+
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.

Am Freitag (11. Juni), gegen 11.40 Uhr, ereignete sich auf der A94 in Fahrtrichtung München, auf Höhe der Anschlussstelle Pastetten, ein Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 58-jähriger aus dem Landkreis Deggendorf fuhr, mit seinem Mercedes Sprinter, an der oben genannter Anschlussstelle auf die A94 in Fahrtrichtung München auf. Kurz darauf setzte er den Fahrtrichtungsanzeiger links und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er vermutlich den sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit nähernden 24-jährigen aus dem Landreis Landshut. Dieser befuhr den linken Fahrstreifen mit seinem Mercedes. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem vor sich fahrenden 58-jährigen frontal von hinten auf. Im weiteren Verlauf prallte das Auto des 24-jährigen mehrmals gegen die Betongleitwand und kam schlussendlich im Bereich des linken Fahrsstreifens zum Stehen.

Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni

Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni. © gbf
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni. © gbf
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni. © gbf
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni. © gbf
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni.
Unfall auf der A94 bei Pastetten am 11. Juni. © gbf

Trotz des starken Aufpralls wurden beide Fahrer nur leicht verletzt. Der Fahrer des Sprinters wurde mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Fahrzeugs begab sich selbstständig in ärzliche Behandlung.

Am Auto enstand ein Totalschaden. Der Sprinter wurde am Heck stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt. Die Fahrbahn musste für kurz Zeit komplett gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr über den rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Lengdorf, Reithofen und Pastteten, sowie die Isentalautobahn Services GmbH & Co. KG.

Zur detaillierten Aufklärung des Unfallhergangs werden Personen, die sachdienliche Angaben machen können, gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Hohenbrunn unter der 08102/7445-0 zu melden.

Pressemeldung Verkehrspolizei Hohenbrunn

Kommentare