Übung macht den Verkehrssünder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schliersee - Polizisten hören für verschiedene Verkehrsdelikte öfter erstaunliche Ausreden. Folgende Erklärung für Fahren ohne Fahrerlaubnis ist relativ neu.

Ein 16-Jähriger sollte in Schliersee-Neuhaus einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Da er, wie sich später herausstellte, ohne Führerschein mit dem Moped unterwegs war, suchte er das Weite und fuhr über den Gehweg am See davon.

Pech für den Fahrer, dass ihn ein Beamter der Miesbacher Polizei, der sich im Streifenfahrzeug befand, den jungen Mann erkannte und so der Aufenthaltsort und die Identität des Fahrers leicht herauszufinden war.

 Der Schlierseer wollte laut eigenen Angaben eine Testfahrt machen, da bei ihm demnächst Fahrstunden in der Fahrschule für seinen 125er-Führerschein anstehen würden. Und ungeübt, könne er ja nicht zu diesen Stunden antreten, so die Erklärung des Jungspundes. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser