Überlebenskampf: Reh verfängt sich in Fußballtor

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Großkarolinenfeld - Völlig erschöpft kämpfte ein Reh am Donnerstag um sein Leben - es hatte sich in den Netzen eines Fußballtores verfangen. Der (Tier-)Freund und Helfer rückte an:

Am Donnerstag, den 23. April, gegen 6 Uhr morgens wurde der Polizeiinspektion Bad Aibling gemeldet, dass sich in Großkarolinenfeld ein Reh im Netz eines Fußballtores verfangen hat und nun um sein Leben kämpft.

Mit vereinten Kräften konnten die eingesetzten Beamten das völlig verstörte und erschöpfte Tier aus dem Netz befreien, welches anschließend unverletzt in Richtung Wald verschwand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser