Belohnung: Wer hat diesen Mann gesehen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Foto des Bankräubers von der Überwachungskamera der Sparkassen-Filiale.

Feldkirchen-Westerham - Einen Tag nach dem Banküberfall auf eine Sparkassen-Filiale, hat die Bank nun eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Aber Vorsicht: Der Räuber könnte bewaffnet sein.

Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo Rosenheim stand der unbekannte Täter vor dem Überfall kurz vor der Bank, die er dann etwa um 16.40 Uhr betrat. Dabei verhüllte er sein Gesicht, indem er die Mütze tief ins Gesicht und seinen Rollkragenpullover bis zur Nase nach oben zog. In der Bank bedrohte er zwei 16-jährige Mädchen mit einer schwarzen Handfeuerwaffe und forderte von einer 46-jährigen Angestellten im Kassenbereich die Übergabe von Bargeld. Die Frau händigte daraufhin Banknoten im fünfstelligen Betrag aus. Danach flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Bahnübergang. Die groß angelegte Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.

Die Sparkasse Rosenheim hat für Hinweise, die zur Klärung der Tat führen, 3000 Euro Belohnung ausgesetzt. Für eine etwaige Abwicklung ist ausschließlich die Sparkasse verantwortlich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 cm groß, kräftige Statur, rundes Gesicht, Dreitagebart, bekleidet mit Jeans mit Waschflecken auf Knie und Oberschenkel, roter, langärmliger Rollkragenpullover, beige Weste, innen schwarz, eventuell auch eine Wendeweste, schwarze Mütze mit grauem Umschlag, evtl. jetzt auch graue Mütze.

Banküberfall in Feldkirchen-Westerham

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser