Polizei "stört" Abtransport und Flucht bei Tuntenhausen

Betrunkener will mit Kumpels Unfallauto auf Anhänger verladen

Tuntenhausen - Am Sonntagmorgen wurde gegen 4 Uhr durch eine Verkehrsteilnehmerin zwischen Innerthan und Schönau auf abgelegener Straße ein verlassener, verunfallter Pkw gemeldet. 

Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzung konnte der Unfallfahrer festgestellt werden. Dieser war gerade dabei, mit zwei Kumpels das Unfallfahrzeug auf einen Anhänger zu verladen. Der 28-jährige Fahrer flüchtete in ein Maisfeld, konnte jedoch kurz darauf durch die Streife gestellt werden. 

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der 28-Jährige musste sich einer Blutentnahme auf der Inspektion unterziehen. 

Für seine Bekannten sieht es auch nicht rosig aus. Einer von ihnen türmte mit einer nicht zugelassenen Motocross-Maschine von der Unfallstelle. Diese konnte an der Wohnanschrift festgestellt werden. Gegen beide wird ein separates Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser