Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Hochzeit in Trostberg als Ausgangspunkt

"Glühende Himmelsobjekte" haben einfache Erklärung

Trostberg - Von Asteroiden und Satelliten war die Rede: Am Samstag waren glühende Objekte über der Gegen Trostberg/Altötting zu sehen. Die Erklärung ist dabei relativ einfach:

Ein glühender Flugkörper am Abendhimmel hat am Wochenende in der Region für Spekulationen gesorgt. Von einem mehrere Meter großen glühenden Gesteinsbrocken war die Rede. Die Erklärung für die leuchtende Erscheinung ist banal: Eine chiemgau24.de-Leserin hatte unsere Redaktion darüber informiert, sie und Freunde hätten am Samstag um 21.40 Uhr zwei etwa einen Meter große Lampions in Trostberg steigen lassen. Diese seien dann Richtung Altötting geflogen. Das ganze passierte im Rahmen einer Hochzeit.

Auch Raumstation eine Möglichkeit

Mit Lampions lassen sich viele Himmelserscheinungen erklären, meint auch Dr. Elmar Junker von der Rosenheimer Sternwarte. Eine weitere Erklärung kann auch die Raumstation sein. Denn auch sie ist als sehr helle sich bewegende Erscheinung am Nachthimmel sichtbar.

Mars derzeit hell zu sehen

Derzeit umrundet sie die Erde mehrfach am Tag. Von Horizont bis Horizont dauert der Überflug der Raumstation bis zu 6 Minuten, erklärt Junker. Bewegt es sich nicht, kann es sich bei der Himmelserscheinung auch um einen hellen Planeten handeln. Aktuell ist am südlichen Nachthimmel der Mars als sehr helle Erscheinung zu sehen.

Ein Facebook-User hatte seine Beobachtungen an unsere Redaktion geschrieben.

anh/Radio Charivari

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare