Arzt psychisch krank - Freispruch!

Traunstein - Wegen einer psychischen Krankheit: Der Arzt aus dem Landkreis Rosenheim, der sich wegen sexueller Vorwürfe vor Gericht verantworten musste, wurde freigesprochen.

Ein 50-jähriger Arzt mit herausragender Ausbildung und wissenschaftlicher Karriere, darunter an der renommierten Harvard-Universität in Boston, kam 2011/2012 während eines erstmals aufgetretenen manischen Krankheitsschubs mit dem Gesetz in Konflikt. Am Montag musste er sich am Landgericht Traunstein wegen verschiedener sexueller Vorwürfe verantworten. Unter den Geschädigten war ein sechsjähriger Bub, den er in der Praxis unangemessen berührte und dem er in der Sprechstunde mit anwesender Mutter fragwürdige Ratschläge gab.

Wie die OVB-Heimatzeitungen am Dienstag berichten, war der geständige, nie vorher aufgefallene Angeklagte zu den Tatzeiten nicht ausschließbar schuldunfähig. Das Gericht mit Vorsitzendem Richter Erich Fuchs sprach ihn gestern - wie von Staatsanwalt und Verteidiger beantragt - zu Lasten der Staatskasse frei.

Ausschlaggebend für den Freispruch waren wohl die Aussagen der Ex-Freundin des Angeklagten sowie eines psychiatrischen Sachverständigen, der "Pädophilie und andere Präferenzstörungen" ausschloss.

Einen detaillierten Gerichtsbericht lesen Sie in den OVB-Heimatzeitungen.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser