Große Vermisstensuche in Traunstein

Mann (86) stürzt und liegt nachts hilflos am Traunufer

Traunstein - In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2.30 Uhr wurde bei der Polizeiinspektion Traunstein ein 86-jähriger Mann aus einem Altenheim in Traunstein als vermisst gemeldet. 

Dieser hatte das Altenheim kurz zuvor in unbekannte Richtung verlassen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Mann in hilfloser Lage befindet, erfolgte eine Suche nach dem Vermissten unter Einbeziehung der Feuerwehren, Rettungshundestaffeln und einem Polizeihubschrauber. 

Gegen 4.45 Uhr konnte der Vermisste schließlich durch die Besatzung des eingesetzten Hubschraubers am Traunufer festgestellt werden. Der Mann stürzte offensichtlich über die Böschung und verletzte sich hierbei. Aufgrund der Witterung war er auch noch unterkühlt. Er wurde durch den Rettungswagen ins Krankenhaus Traunstein verbracht. 

An der Suchaktion waren die Feuerwehren Traunstein und Haslach mit etwa 40 Mann, die Rettungshundestaffel Inntal und die des BRK mit etwa 20 Mann, ein sog. "Mantrailer", ein Polizeihubschrauber und Kräfte der umliegenden Polizeiinspektionen beteiligt.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser