Geschlechtsteil löst Schlägerei aus

Traunreut - Weil ein 14-Jähriger (!) sein Geschlechtsteil gegenüber Mädchen entblößte, kam es auf einem Spielplatz in der Nacht zu einer wüsten Schlägerei unter Schülern.

Mehrere Traunreuter Schüler waren am Sonntagmorgen, 14. Oktober, in Raufereien auf dem Spielplatz an der Siebenbürgener Straße verwickelt. Vorausgegangen war, dass gegen 3 Uhr mehrere Mädchen einen 14-Jährigen aufgeforderten, sein Geschlechtsteil herzuzeigen, was dieser auch prompt tat.

Dies beobachtete ein 17-jähriger Bursche vom Balkon der nahegelegenen elterlichen Wonnung . Er lief nach unten und versetzte dem 14-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Ein 16-Jähriger wollte daraufhin dem Jüngeren helfen, was zur Folge hatte, dass er von dem 17-Jährigen einen Kopfstoß verpasst bekam.

Währendessen kam ein weiterer 17- und ein 19-Jähriger hinzu. Offenbar nur aus Spaß schlugen sie auf die ohnehin schon Verletzten ein. Der 14-jährige Junge wurde dabei so schwer verletzt, dass ihn seine Mutter ins Trostberger Krankenhaus brachte. Die Raufbolde werden von der Polizei wegen Körperverletzung angezeigt. Natürlich bleibt auch noch die Frage, was 14-Jährige nachts um 3 Uhr auf einem Spielplatz verloren haben...

Pressemeldung Polizei Traunreut / redch24

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser