Tourismus-Verband kurz vor der Pleite

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gestörtes Idyll: Der Tourismus-Verband ist (fast) insolvent.

München - Schock für die Fremdenverkehrsbranche: Der Tourismusverband München-Oberbayern steht vor der Pleite. Nur noch Nothilfe kann den Verband retten.

Den Brief zieren vier Ausrufezeichen, dazu der Eil-Hinweis „Bitte sofort vorlegen“. In höchster Not hat Christoph Hillenbrand am Montag zur Sondersitzung geladen. Der Vorsitzende des Tourismusverbands München-Oberbayern steht vor einem Scherbenhaufen: Ohne sofortige Hilfe ist sein Verband in Kürze insolvent.

Wegen massiver Unregelmäßigkeiten im Umgang mit Fördermitteln wurde die Geschäftsführerin entlassen, die Justiz ermittelt. Seit einer Woche muss jede Fördermaßnahme des Verbands erneut geprüft werden. Bis zum Abschluss der Prüfung hat das Wirtschaftsministerium komplett den Geldhahn zugedreht. Das geht aus Unterlagen hervor, die unserer Zeitung vorliegen. „Die Lage ist sehr ernst“, berichten Beteiligte. Die Ex-Geschäftsführerin habe sich wohl nicht persönlich bereichert, aber mit Fördergeldern geschlampt.

Lesen Sie weiter auf unserem Partnerportal merkur-online.de

Christian Deutschländer und Philipp Vetter

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser