Tödlicher Stromschlag

Bamberg/Bayreuth - Beim Durchtrennen eines Stromkabels hat ein Arbeiter (47) auf einer Baustelle in Bamberg einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Einen tödlichen Stromschlag hat ein Arbeiter auf einer Baustelle in Bamberg erlitten. Der 47-Jährige aus dem sächsischen Erzgebirgskreis hatte bei Abrissarbeiten mit einem Nageleisen am Mauerwerk eines Lagerraumes hantiert, berichtete die Polizei Bayreuth am Dienstag über den Unfall vom Montagnachmittag. Dabei durchtrennte er ein Stromkabel und brach zusammen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser