Thailand-Drama: Aßlinger auf dem Weg in die Heimat?

Großkarolinenfeld/Aßling - Der 21-jährige Florian Z. aus Aßling, der nach dem Tod seines Spezls Sebastian W. aus Großkarolinenfeld (22) im Asien-Urlaub einige Tage von thailändischen Ermittlungsbehörden festgehalten worden war, ist offenbar auf dem Weg nach Deutschland.

"Bin heute Morgen mit meinem Paps abgehauen. Sitze momentan in Singapur, und mein Flug nach München geht in knapp fünf Stunden", schrieb der 21-Jährige am Freitagmittag in einem Internet-Freundesnetzwerk.

Und weiter: "Thailand kann mir hier nix mehr tun. In Deutschland werd' ich mir noch ein bisschen was anhören müssen, aber eigentlich kann mir nichts mehr passieren."

Wie berichtet, waren die beiden Spezl Mitte Mai gemeinsam in den Thailand-Urlaub geflogen. Sie feierten abends mit Einheimischen, am nächsten Morgen lag der Großkarolinenfelder tot am Strand. Gegen eine geringe Kaution von umgerechnet 3500 Euro kam der Aßlinger wieder frei.

ls

Lesen Sie dazu auch:

Rosenheimer im Urlaub ermordet?

„Du warst ein Sonnenschein von Mensch“

„Tod durch Ertrinken“ und „erhebliche Verletzungen“

Thailand-Drama: Tatverdächtiger frei

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser