Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teisendorfer in TV-Show

Simon Brunner will den "Big Bounce" bezwingen und 100.000 Euro

+

Teisendorf - Es wird die nächste große Herausforderung in seinem Leben sein. Simon Brunner möchte bei der RTL-Show "Big Bounce" überzeugen und sich die Gewinnsumme von 100.000 Euro sichern.

Der 20-jährige aus Teisendorf hat bereits erste TV-Erfahrungen gesammelt. Bei "Ultimate Beastmasters" und "Ninja Warrios" konnte er längst die Zuschauer begeistern. Nun will der Sportjunkie sich, zusammen mit Freund Lorenz, auch bei "Big Bounce" beweisen. Laut RTL haben sich insgesamt 4.000 Sprungbegeisterte für die neue Trampolin-Herausforderung beworben. Die Bewerber kommen aus allen Bereichen und Altersgruppen: von professionellen Turnern, Tänzern über Leichtathleten und Parcourläufern bis hin zu zahlreichen sportbegeisterten Freizeitspringern.

Aber nur 400 Personen dürfen an den fünf Qualifikations-Shows teilnehmen - Einer davon ist Simon Brunner, der ganz locker an die Sache rangeht. "Ohne Stress und Druck. Einfach aus Gaudi und um dabei zu sein. Trotzdem will ich aber zumindest die erste Runde schaffen", erklärt er gegenüber wochenblatt.de.

Drei verschiedene Parcours muss man überstehen um beim großen Finale um die 100.000 Euro kämpfen zu dürfen. Mal gilt es möglichst schnell eine mit Hindernissen gespickte Strecke zu überwinden, ein anderes Mal muss man seine Sprungkraft beweisen um möglichst hoch und weit zu "jumpen". 

Nur wer am Ende den "Big Bounce" bezwingt und physikalische Grundsätze außer Kraft setzt, gewinnt die 100.000 Euro. Am 26. Januar startet die Show mit der ersten Qualifikationsrunde. Simon ist am 2. Februar am Start und zeigt sich selbstbewusst: "Die anderen werden mein Spezl Lorenz und ich im Finale schon weiter haun".

Kommentare