Stiftung für Oberfrankens Hochschulen

+
Die Uni Bayreuth.

Bayreuth - Die vier Hochschulen Oberfrankens wollen künftig noch enger zusammenarbeiten, um Wissenschaftler und Studenten nach Nordbayern zu locken. Unterstützt werden sollen sie dabei von einer neuen Stiftung.

Derzeit sammelt ein Förderkreis Geld für die Gründung der Wissenschaftsstiftung Oberfranken. Mit im Boot sind auch die Wirtschaftskammern.

Das Werben um Studenten werde in Zukunft zunehmen, sagte Hans F. Trunzer, der zum Vorstand des Kreises gehört, am Dienstag in Bayreuth. Hier wolle die Stiftung den Universitäten Bayreuth und Bamberg sowie den Hochschulen Coburg und Hof unter die Arme greifen. Zudem solle ein Elitecampus für besonders begabte Studenten eingerichtet werden. Auch die Zusammenarbeit mit in Oberfranken angesiedelten Unternehmen solle unterstützt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser