Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hat sie sich strafbar gemacht?

Rentnerin schlägt Wohnungstür mit Beil ein: Streit mit Noch-Ehemann eskaliert - wegen Rechnung

Eine Rentnerin schlägt die Tür ihres Mannes mit einem Beil ein - wegen einer Rechnung? (Symbolbild)
+
Eine Rentnerin schlägt die Tür ihres Mannes mit einem Beil ein - wegen einer Rechnung? (Symbolbild)

Der Streit um eine Rechnung ist zwischen einem Rentner-Paar eskaliert. Die Frau hat dabei die Wohnungstür ihres Ehemanns mit einem Beil eingeschlagen. Hat sie sich strafbar gemacht?

Steinwiesen - Um ihn im Streit um eine Rechnung zur Rede zu stellen, hat eine Rentnerin die Wohnungstür ihres Noch-Ehemanns mit einem Beil eingeschlagen. Die beiden leben im selben Haus im oberfränkischen Steinwiesen im Landkreis Kronach, allerdings in getrennten Wohnungen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. 

Sie hatten sich wegen einer Rechnung für die Heizungsreparatur in die Haare bekommen. Die 71-Jährige wollte ihren Gatten am Dienstag konfrontieren - der 75-Jährige ließ sie aber nicht in die Wohnung. Daraufhin griff die Frau zum Beil und schlug die Tür ein.

Rentnerin schlägt Wohnungstür mit Beil ein: Vielleicht hat sie lediglich ihr Eigentum beschädigt

Der Mann hat nach Angaben eines Polizeisprechers Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Nun müssten aber erst die Eigentumsverhältnisse geklärt werden, um zu entscheiden, ob die Frau sich strafbar gemacht oder lediglich ihr Eigentum beschädigt hat.

dpa

Im Februar ist in Weilheim ein Streit zwischen zwei Männern an einer Selbstbedienungskasse eines Supermarktes eskaliert. Wie Merkur.de* berichtet, hierbei griff einer der Männer zu einem ungewöhnlichen Mittel: Der Mann aus Garmisch griff dann allerdings zu einem ungewöhnlichen Mittel: Er warf eine 2,2 Kilo schwere Tiefkühlente aus mehreren Metern Entfernung an den Rücken seines Kontrahenten.

Zu einem schrecklichen Vorfall kam es bei einer brutalen Beil-Attacke in einem Rewe in Oldenburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare