Landesausstellung: Die Angebote zu Pfingsten

+
Viel zu entdecken gibt es für Kinder und Jugendliche bei der Bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee.

Herrenchiemsee - Wie ist es, wenn man als 18-Jähriger König wird? Wie wurde Strom vor mehr als 100 Jahren erzeugt? Packende Fragen die zu Pfingsten auf der Landesausstellung beantwortet werden.

Eine ganze Reihe von speziellen Angeboten warten in der Bayerischen Landesausstellung auf Kinder und Jugendliche – nicht nur in den Ferien. Aber jetzt finden Familien vielleicht eher Zeit für einen gelungenen Ausflug auf die Herreninsel.

„Wer heuer die Pfingstferien zuhause verbringt, sollte sich diese sehenswerte Ausstellung nicht entgehen lassen“, empfiehlt Rosenheims Landrat Josef Neiderhell. „Hier verbindet sich eine ganz besondere multimediale Ausstellungsgestaltung mit einem sehr spannenden Abschnitt bayerischer Geschichte. Es gibt viel zu entdecken für Eltern und für Kinder, nicht nur den Mythos um König Ludwig II., der in seiner Zeit ein Medienstar wie heute etwa Michael Jackson war“, so Landrat Neiderhell weiter. Zudem wisse er aus zahlreichen Gesprächen, dass viele Bürger im Landkreis Rosenheim zuletzt vor Jahren auf Herrenchiemsee waren.

Für Kinder steht ein eigener Kinderpfad zur Verfügung. Aufgaben, Rätsel und die Möglichkeit, selber auszuprobieren und zu entdecken sollen die Kinder dazu anregen, sich mit den Inhalten und Objekten der Ausstellung auseinanderzusetzen.

Für eine selbstständige Erschließung der Ausstellung wird ein besonderer Audioguide angeboten, der von Schüler/innen verschiedener Schularten zwischen der 8. und 11. Jahrgangsstufe entwickelt wurde. Mit diesem Audioguide können Jugendliche nicht nur dem Leben Ludwigs II. in der Ausstellung nachgehen, sondern an ausgewählten Exponaten auch den Sichtweisen der Zeitgenossen – der Arbeiter, Bauern, Bürger oder Adeligen – nachspüren. Einblicke in die Gesellschaft Bayerns zur Zeit Ludwigs II. werden eröffnet und Vergleich zum Leben Ludwigs II. angeboten.

Nicht zuletzt bietet die Bayerische Landesausstellung 2011 spezielle Führungen für Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen an. Die Führungskräfte achten dabei darauf, die Objekte altersgerecht auszuwählen und die Kinder und Jugendlichen aktiv einzubeziehen. Diese Führungen dauern etwa eine Stunde, kosten 3 Euro (inklusive Eintritt) pro Person und können unter der Telefonnummer (08051) 6887-130 gebucht werden. Mehr Informationen unter www.hdbg.de (Informationen sowie Lehrerinfos) sowie unter www.landkreis-rosenheim.de.

Auch im Rahmenprogramm zur Bayerischen Landesausstellung finden sich Angebote für Kinder und Jugendliche, wie etwa Märchenwanderungen auf der Herreninsel.

Die Bayerische Landesausstellung 2011 ist bis zum 16. Oktober zu sehen und wird vom Haus der Bayerischen Geschichte gemeinsam mit der Bayerischen Schlösserverwaltung und dem Landkreis Rosenheim veranstaltet.

Pressemitteilung Haus der Bayerischen Geschichte

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser