Sonne lockt viele Skifahrer auf Bayerns Pisten

+
Pistenspaß in Garmsich-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen - Zahlreiche Wintersportler hat es bei strahlendem Sonnenschein am Samstag auf die bayerischen Pisten gezogen.

Mit Temperaturen um die Null Grad waren die Schneeverhältnisse auf der Zugspitze nach Angaben eines Sprechers der Wetterstation dort immer noch gut. „Nur am Nachmittag fängt's wegen der starken Sonneneinstrahlung ein bisschen an zu sulzen.“

Auch auf dem Brauneck wurden die Pisten bei Temperaturen über zehn Grad am Nachmittag etwas matschig, so der stellvertretende Betriebsleiter. Bei dem strahlenden Sonnenschein sehe er dennoch nur „fröhliche Kunden“, viele würden sich dann eben einen Platz zum Sonnen suchen. So gebe es auch keine Wartezeiten an den Liften.

Auch im Skigebiet am Spitzingsee nutzten viele Sportler die letzten Wintertage. Trotz steigender Temperaturen waren dort noch immer alle Pisten schneebedeckt und alle Lifte in Betrieb.

Die vielen Wintersportler bemerkte man am Samstag auch auf Bayerns Straßen: „Lebhaft“ sei es auf den Autobahnen von und zu Bayerns Skigebieten zugegangen, so der Verkehrslagedienst Rosenheim. Vor allem auf der Autobahn 8 zwischen München und Rosenheim sowie auf der Inntalautobahn staute es sich immer wieder. Der große Ansturm sei aber ausgeblieben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser