Auf A8 "geparkt": Rumäne als Unfallauslöser

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - 65.000 Euro Schaden und eine Verletzte: Das ist die Bilanz des schweren Unfalls auf der A8. Nun konnte ein Rumäne gefasst werden, der den Crash ausgelöst haben dürfte.

Am Dienstag, den 13.05.2014, ereignete sich um kurz vor 9 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Traunstein/ Siegsdorf und Neukirchen ein Verkehrsunfall. Da ein rumänischer Staatsangehöriger zunächst sein Fahrzeug kurzzeitig auf der rechten Fahrspur abstellte, waren alle Fahrzeuge des nachfolgenden Verkehrs gezwungen auf den linken Fahrstreifen auszuweichen und aufgrund der schlechten Erkennbarkeit des „Pannenfahrzeugs“ stark abzubremsen.

Die Fahrerin eines Mercedes erkannte die Situation zu spät und fuhr auf einen vor ihr befindlichen tschechischen Sattelzug auf. Wie durch ein Wunder wurde sie nur leicht verletzt und erlitt diverse Abschürfungen an den Beinen und einen Glas-Splitter im Auge.Alle übrigen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf etwa 65.000 Euro.

Schwerer Unfall auf A8

Obwohl der Verkehrsunfall etwa 100 Meter von Standort des Unfallverursachers entfernt stattgefunden hat, lassen glaubwürdige Zeugenaussagen darauf schließen, dass dieser das Geschehnis sehr wohl mitbekommen hat und sich dennoch entfernte.

Durch Beamte der Bundespolizei konnte er wenig später angehalten und den Kollegen der Verkehrspolizei Traunstein „zurückgebracht“ werden. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ließ bereits verlauten, dass der Unfallverursacher nun mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen hat und den Beamten noch an Ort und Stelle seinen Führerschein für unbestimmte Zeit zu übergeben hat.

Die Autobahn war deswegen knapp zwei Stunden total gesperrt. Der Stau erreichte zeitweise eine Länge von mehr als fünf Kilometern.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/redch24/VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser