In der Nacht zum Dienstag bei Siegsdorf

Alkoholisierter Fahrer kracht auf A8 mit Auto in Leitplanke und überschlägt sich 

Der Fahrer überschlug sich mit seinem Fahrzeug auf der A8, nachdem er in die Mittelleitplanke gekracht war.
+
Der Fahrer überschlug sich mit seinem Fahrzeug auf der A8, nachdem er in die Mittelleitplanke gekracht war.

Siegsdorf - Bei einem Unfall in der Nacht zum Dienstag, 21. Januar, wurde ein Mann mittelschwer verletzt. Er war auf der Autobahn mit seinem Auto in die Mittelleitplanke gekracht.

Update, 8.23 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, 21. Januar gegen 2 Uhr ereignete sich auf der A8, Höhe Vogling in Fahrtrichtung Salzburg ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Fiat Doblo kam alleinbeteiligt ins Schleudern und touchierte die Mittelleitplanke.


Anschließend überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beim Eintreffen der Rettungskräfte erklärte ein 29-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim, er sei Beifahrer in dem Auto gewesen.

Der eigentliche Fahrer würde noch vermisst, daraufhin fand eine umfangreiche Absuche der Unfallörtlichkeit durch die Feuerwehren aus Siegsdorf und Vogling sowie der benachbarten Polizeidienststellen statt. Auch der Einsatz einer Wärmebildkamera blieb ergebnislos.


Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem an der Unfallstelle angetroffenen Mann um den Fahrer des Fahrzeuges handelt. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung sowie dem Fehlen einer Fahrerlaubnis war der „Unbekannte Fahrer“ vom Unfallverursacher ins Spiel gebracht worden.

Gegen ihn wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohol sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Erstmeldung, 21. Februar, 5.36 Uhr:

Gegen 2 Uhr morgens fuhr am Dienstag ein Mann mit einem Kastenwagen auf der Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg. Zwischen Siegsdorf und Neukirchen krachte er auf Höhe Voglinger Wald in die Mittelleitplanke und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer, bei dem ein starker Alkoholgeruch festgestellt wurde, kam mit mittelschweren Verletzungen in das Krankenhaus Bad Reichenhall. Für eine Stunde waren beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Gegen 3 Uhr konnte eine Spur in Richtung München wieder freigegeben werden.

Erst nachdem gegen 4 Uhr die Mittelleitplanke von der Fahrbahn gezogen und das Auto vom Abschleppdienst verladen wurde, konnte die Feuerwehr die Fahrbahn reinigen und auch in Richtung Salzburg eine Fahrspur frei geben. Im Einsatz waren die Feuerwehren Siegsdorf und Vogling, das BRK mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Einsatzleiter Rettungsdienst, die Autobahnmeisterei Siegsdorf und mehrere Fahrzeuge der Polizei.

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare