2,2 Promille: 15-Jähriger auf Intensivstation

Selb - Mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ist ein 15 Jahre alter Jugendlicher in Selb (Landkreis Wunsiedel) auf die Intensivstation gebracht worden.

Ein Passant war auf den stark betrunkenen Buben aufmerksam geworden und hatte die Polizei verständigt. Der 15-Jährige konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, hatte aber noch per SMS zwei Freunde zu Hilfe gerufen.

Ein Alkoholtest ergab 2,2 Promille, berichtete die Polizei am Montag über den Vorfall vom Samstagabend. Wie er diesen hohen Promillewert erreichte, konnte der Bursche den Beamten wegen seines angeblichen Blackouts nicht sagen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser