Raum Rosenheim und im Chiemgau

Nach Spielbank-Überfall: Mehrere SEK-Einsätze in der ganzen Region 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Weil der Täter bei dem Spielbank-Überfall bewaffnet war, bekam die Kripo am Freitag Unterstützung durch das SEK. 

Bad Reichenhall/Landkreise Rosenheim und Traunstein - Nach dem Spielbank-Überfall in der Nacht auf Freitag in Bad Reichenhall, gab es in der ganzen Region gleich mehrere SEK-Einsätze.

Wie Polizeisprecher Andreas Guske auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte, kam es am Freitag gleich zu mehreren Polizeieinsätzen mit SEK-Unterstützung in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein. Von einem Einsatz in Lauterbach bei Rohrdorf liegen uns Fotos vor. Zu weiteren Orten und wie viele Einsätze es insgesamt gab, wollte Guske nichts sagen. 

Es seien "viele Kontrollen" von möglichen Tatverdächtigen durchgeführt worden. "Verschiedene Adressen wurden überprüft", so Guske. Das Spezialeinsatzkommando sei den ganzen Tag zur Unterstützung der Kripo in der Region geblieben, weil der Mann bei dem Raubüberfall bewaffnet war. 

Eine Festnahme gab es jedoch nicht. Jedoch tappe man nicht ganz im Dunkeln: "Wir haben gewisse Verdachtsmomente und wir wissen, wohin die Reise geht", erklärte der Polizeisprecher. Mehr wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten. 

Wie von uns berichtet, sucht die Polizei nach einem stämmigen Mann vom "Typ Bodybuilder". Dieser hat gegen 1.50 Uhr in der Reichenhaller Spielbank eine Schusswaffe gezückt und die Mitarbeiter bedroht. Er konnte so eine größere Bargeldsumme erbeuten, nach Informationen unserer Redaktion einen hohen fünfstelligen Betrag. Bereits am frühen Freitagmorgen kam es daraufhin zu einem SEK-Einsatz im Raum Rosenheim. 

Fotos vom SEK-Einsatz bei Rohrdorf im Landkreis Rosenheim: 

SEK-Einsatz in Lauterbach bei Rohrdorf

So wird der Täter beschrieben: 

Der Mann soll etwa 1,75 Meter groß sein, kräftig gebaut. Auffällig waren seine Tattoos an den Unterarmen. Er trug einen grünen „Windsurfing Chiemsee“-Pullover mit Logo auf dem Rücken sowie eine blaue, ausgewaschene und ausgefranste Jeans.

Der Polizei liegt offenbar auch Videomaterial der Sicherheitskameras der Spielbank vor. Fahndungsfotos wurden jedoch noch nicht veröffentlicht. 

Hinweise nimmt die Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730 entgegen.

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser