Polizei rettet Mann aus Seerosen

+
Ein wahrscheinlich angetrunkener Mann musste von der Polizei gerettet werden, weil er sich in Seerosenzweigen verheddert hatte.

Würzburg - Polizisten haben in Unterfranken einen jungen Mann vor dem Ertrinken gerettet, der während eines Weinfestes mitten in der Nacht in einen See gefallen war.

Der 18-Jährige hatte sich in Seerosenzweigen verfangen, wie die Polizei am Montag in Würzburg mitteilte. Ein Mann beobachtete das Unglück in Sand am Main (Landkreis Haßberge) und alarmierte die Einsatzkräfte.

Zwei Polizisten sprangen ins Wasser und halfen dem jungen Mann „in letzter Sekunde“. Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag war vermutlich auch Alkohol im Spiel.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser