"Intermeccanica Italia" zerschellt an Baum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rabenden/Seeon - Auf der TS 31 zwischen Rabenden und Seeon ist ein "Intermeccanica Italia" am Sonntagvormittag gegen einen Baum geprallt.

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Nach Auskunft der Polizei ist der 54-jährige Fahrer des "Intermeccanica Italia" gegen 9.50 Uhr aus noch ungeklärter Ursache im Auslauf einer Linkskurve in Richtung Seeon auf Höhe Griessee ins Schleudern geraten und nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dort prallte er mit seinem Luxus-Schlitten gegen einen Baum.

Der Fahrer aus Kienberg, der sich alleine in seinem Fahrzeug befand, erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Nach einer länger dauernden notärztlichen Behandlung wurde er von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein gebracht.

"Intermeccanica Italia" prallt gegen Baum

Ein Gutachter befand sich an der Unfallstelle, um ein unfallanalytisches und -technisches Gutachten zu erstellen.

Die TS 31 war zwischen Seeon und Rabenden für rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wenn Sie den Unfall beobachtet haben oder sonstige Angaben dazu machen können, dann melden Sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Trostberg unter der Telefonnummer 08621 / 98420.

df/redch24

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser