Schwerer Unfall am Mittwoch in München

Kreislaufkollaps: Rentner (86) fährt über Rot und erfasst Radfahrerin 

München - Weil er einen Kreislaufkollaps erlitt, fuhr ein 86-Jähriger unkontrolliert in einen Münchner Kreuzungsbereich ein. Dabei erfasste sein Auto eine Radfahrerin, die dabei schwer verletzt wurde.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Am Mittwoch (26. Juni) gegen 13.30 Uhr, erlitt ein 86-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Münchner Norden an der Kreuzung Föhringer Ring / Ungererstraße in seinem Opel einen Kreislaufkollaps. In der Folge fuhr er unkontrolliert bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei erfasste er eine 47-jährige Fahrradfahrerin, welche ordnungsgemäß bei Rotlicht wartend auf dem Radweg Ungererstraße stand.

Im Anschluss daran prallte der Rentner gegen einen dort befindlichen Ampelmast. Hier kam er zum Stehen. Die 47-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 86-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt, wurde aufgrund des Kreislaufkollapses mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Pkw sowie dem Ampelmast entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT