Schwerer Unfall in Schliersee

Kradfahrer eingeklemmt: Feuerwehrler heben Auto mit purer Muskelkraft

Schliersee - Gegen 19.15 Uhr ereignete sich am Freitagabend ein schwerer Verkehrsunfall auf der Miesbacher Straße.

Ein 59-jähriger Schlierseer fuhr mit seinem Kraftrad die Miesbacher Straße in südliche Richtung. Im Ortsbereich setzte er zum Überholen des Pkw eines 40-jährigen Schlierseers an, übersah dabei jedoch, dass dieser nach links in die Urtlbachstraße abbiegen wollte. 

Der Motorradfahrer krachte in die Fahrzeugseite des Pkw und kam zu Sturz. Hierbei geriet er unter den Pkw. Durch die 45 Mann der Feuerwehren Schliersee und Hausham konnte der Motorradfahrer aus der misslichen Lage befreit werden. Die Feuerwehrkräfte hoben den Pkw, einen Ford SUV, mit Muskelkraft an, um die Person zu bergen. 

Der Motorradfahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Das Motorrad wurde total beschädigt, der Pkw mittelschwer. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 15.000 Euro geschätzt. 

Zur Unterstützung bei der Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Miesbacher Straße, im Bereich der Unfallstelle, war für die Dauer der Unfallaufnahme bis ca. 22:00 Uhr gesperrt. Die Verkehrslenkung wurde in dieser Zeit von der Feuerwehr übernommen.

Da auch der Autofahrer vor seinem Abbiegevorgang auf den Nachfolgeverkehr hätte achten müssen, kommen neben dem Verkehrsordnungwidrigkeitenverfahren für beide Beteiligte, auf den Pkw Fahrer noch ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung nach Verkehrsunfall zu.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser