Vom Opfer zur Täterin: Freispruch!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Eine Rosenheimerin sollte Opfer von Internetbetrügern werden und geriet dann selbst ins Visier von Ermittlungen. Nun wurde die junge Frau freigesprochen:

Die Hamburger Bank erstattete Anzeige gegen eine junge Rosenheimerin: Sie soll Schecks gefälscht haben, wie die Chiemgau-Zeitung berichtet. Der Sachverhalt soll sich jedoch anders dargestellt haben: Die Rosenheimerin verkaufte einige Dinge im Internet und verlangte dafür rund 200 Euro, der Käufer ließ ihr laut der Chiemgau-Zeitung einen Scheck über 1500 Euro zukommen und bat die Frau, den Restbetrag zurück zu überweisen.

Beim Einreichen des Schecks wurde die Bank stutzig und entpuppte diesen als Fälschung - es folgte die Anzeige und nun ein Freispruch für die Frau, die selbst Opfer von Internetbetrug werden sollte, so die Chiemgau-Zeitung.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in der Chiemgau-Zeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser