Ein gefährlicher Pferdetransport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Samerberg - Eigentlich fehlte dem Kastenwagen nur eine Heckscheibe. Als die Polizei daraufhin den Wagen genauer kontrollierte, wurde dieser Verstoß für den Fahrer schnell zur Randnotiz...

An diesem vorletzten Ferienwochenende für die bayerischen Schüler war das Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim zwar etwas geringer als an den vorangegangenen Wochenenden, trotzdem kam es vor allem am Freitag Nachmittag und am Samstag Vormittag wieder zu Behinderungen.

Dafür sorgten nicht zuletzt die acht Verkehrsunfälle, die seit Freitag Mittag aufgenommen werden mussten, darunter sechs Auffahrunfälle. Der bei allen Unfällen entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 54.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Darüber hinaus wurden mehrere Verkehrsteilnehmer beanstandet, da sie unter anderem verbotswidrig überholten oder ihre Ladung nicht ausreichend gesichert hatten. Am Samstag Vormittag fiel einer Streife auf der A8 in Fahrtrichtung München ein österreichischer Iveco Daily auf, an dem die Scheibe eines der beiden Heckfenster fehlte. Durch den leeren Fensterrahmen konnte man während der Fahrt deutlich sichtbar ein Pferd im Wageninneren erkennen. Der Kastenwagen wurde daraufhin an der Tank- und Rastanlage Samerberg-Nord angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass sich noch ein zweites Pferd auf der Ladefläche befand. Beide Tiere waren lediglich mit einem Führstrick an der Seitenwand des Transporters angebunden und standen ansonsten völlig ungesichert im Laderaum.

Die Weiterfahrt des Kastenwagens wurde an Ort und Stelle unterbunden, der 65-jährige österreichische Fahrer musste für ein Fahrzeug sorgen, welches zum Tiertransport geeignet ist, außerdem wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser