Streit um "Protzbau" am Samerberg

Landwirt erhält Unterstützung vom Bauernverband

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Samerberg - Der Streit um den „Protzbau“ von Landwirt Josef Höß geht in eine neue Runde. Obwohl ein Gerichtsurteil den geforderten Abriss stützt, bekommt er nun Unterstützung vom Bauernverband.

Wie das Oberbayerische Volksblatt in seiner Freitagsausgabe berichtet, hat Bauernverband-Geschäftsführer Josef Steingraber Höß einen Brief geschrieben, in denen der Verband die Ansichten des Landwirtes teilt. Vor allem die Kritik an der Art der Bauausführung kann der Verband nicht teilen. Auch eine mögliche Zweckentfremdung des Gebäudes sieht der Verband nicht.

Die Behörden geben sich derweil unversöhnlich. Samerbergs zweiter Bürgermeister Christoph Heibler sieht sich getäuscht und sagte dem OVB: „So wie die Sache bisher gelaufen ist, sehe ich keinen Kompromiss mehr.“ Landratsamt-Sprecher Oliver Winter fügte in der Zeitung an: „Wir haben ein Urteil. Daran halten wir uns!“ Höß will indes nun gegen die mögliche Nicht-Zulassung einer Berufung gegen das Urteil juristisch vorgehen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser