Kardinal Marx kam zum 250. Jubiläum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Barockkirche in Rott feierte ihr Jubiläum.

Rott am Inn - In der Kirche war auch der letzte Platz besetzt, denn Kardinal Marx war nach Rott gekommen, um das Jubiläum der Barockkirche zu feiern.

Vor fast genau 250 Jahren wurde die Rotter Klosterkirche St. Marinus und Anianus von dem Freisinger Bischof Franz Ignaz Albert Freiherr von Werdenstein geweiht. Heute, zweieinhalb Jahrhunderte später, feierte die Barockkirche ihr Jubiläum mit einem Festgottesdienst, der von Erzbischof Kardinal Marx gehalten wurde. 

Bis auf den letzten Platz war die Rotter Kirche ausgefüllt. Selbst die zahlreichen Stehplätze in der historischen Kirche waren besetzt. Pünktlich um 10 Uhr begann dann der Festgottesdienst. Erzbischof Reinhard Kardinal Marx begrüßte die Gläubigen und freute sich zugleich auch über die große Anzahl an jungen Besuchern, die an dem Gottesdienst teilnahmen. Teilweise kamen diese mit mehreren Bussen, um das Jubiläum der Kirche live zu verfolgen.

In seiner Predigt wies Kardinal Marx auch auf die schwere Zeit der Kirche hin. Gleich vierzig Jahre nach der nur vierjährigen Bauzeit traf die Säkularisierung das Kloster schwer, auch zwei Weltkriege blieben in der Geschichte des Klosters leider nicht unerwähnt. Doch umso schöner ist es heute, so viele Gläubige hier in dieser wundervollen Kirche zu sehen.

Nach dem Festgottesdienst ging es dann in das Festzelt, um dort den Mittagstisch zu genießen. Doch einige blieben in der Kirche, um das herrliche Flair dieser barrocken Kirche in aller Ruhe zu genießen.

Barockkirche wird 250 Jahre alt

Evoy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser