+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Schleierfahnder stoppen bekifften Raser

Bekifft mit 240 Sachen über die A8!

Raubling - Einfach nur unglaublich: Bekifft und mit über 240 Sachen ist ein italienischer Mediziner über die A8 gerast. Eine Blutentnahme verweigerte er aus religiösen Gründen.

Die Erlaubnis, auf deutschen Autobahnen so schnell wie möglich fahren zu dürfen, nutzte ein 35-jähriger Italiener mit seinem in London zugelassenen BMW Cabrio 330D am Donnerstagmorgen um 5 Uhr auf der Autobahn A8 (Höhe Raubling) aus: Er raste mit über 240 km/h über den Asphalt!

Das hinderte die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim nicht daran, den sportlichen Fahrer anzuhalten und zu kontrollieren. Ein Drogentest schlug positiv an. Der Fahrer hatte offensichtlich Cannabis konsumiert.

Der in London als Mediziner tätige Italiener wurde zur Anzeigenerstattung auf die Dienststelle gebracht, lehnte eine erforderliche Blutentnahme jedoch aus religiösen Gründen ab. Welche Gründe das waren, wollte er nicht preisgeben.

Eine richterliche Anordnung zur Blutentnahme wurde eingeholt. Auch dies beeindruckte den Mediziner nicht. Er verweigerte jegliche Mithilfe und verbarg seine Armbeugen. Auch gutes Zureden half nicht. Der herbeigeholte Arzt sah es gelassen. Er nahm seinem Berufskollegen das Blut an einer anderen Stelle, die der bockige Italiener nicht verbergen konnte. Welche Stelle das war, wollte die Polizei nicht mitteilen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / obs

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser